Gedanke für die Woche

2Kerzen 

  

Ich bin das Licht der Welt.

Wer mir nachfolgt,

der wird nicht wandeln in der Finsternis,

sondern wird das Licht des Lebens haben.

Joh 8,12

  

 

 

Kanzleistunden

 

sie erreichen uns: 

Pfarre Heiligeneich

Tel:+43 (0) 2275  5308

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Pfarrprovisor Mag. Kazimierz Sanocki

Freitag 17 - 19 Uhr

 

Pastoralassistentin PAss Sabine Müller-Melchior

Mittwoch 9 - 12 Uhr

Freitag   16 - 19 Uhr

 

Pastoralhelferin Mag. Barbara Berger

Mittwoch 9 - 12 Uhr

 

Pfarrsekretärin Eva Weibold

Donnerstag 9 - 11 Uhr

 

 

 

Pastoralassistentin PAss Sabine Müller-Melchior

Mittwoch 9 - 12 Uhr

 

 

 

 

 

 

Termine

Sa Dez 15 @18:00 -
Herbergsuche in der Pfarrkirche
So Dez 16 @17:00 -
Herbergsuche in Moosbierbaum
Mo Dez 17 @17:00 -
Herbergsuche in Trasdorf
Di Dez 18 @17:00 -
Herbergsuche in Hütteldorf
Mi Dez 19 @17:00 -
Herbergsuche in Watzendorf
Do Dez 20 @17:00 -
Herbergsuche in Tautendorf
Fr Dez 21 @06:30 -
Roratemesse mit Frühstück
Fr Dez 21 @17:00 -
Herbergsuche in Eberssdorf
Fr Dez 21 @19:00 -
Taizé - Gebet
Sa Dez 22 @14:00 -
Herbergsuche in Weinzierl

Seniorenwallfahrt

Seniorenwallfahrt 2/Foto: Mag. W. KerschbaumSeniorenwallfahrt 1/Foto: Mag. W. Kerschbaum

Am 7. Juni 2018 nahmen über 40 Seniorinnen und Senioren an der diesjährigen Wallfahrt in das Waldviertel teil. In der romanisch-gotischen Taufkapelle, des ehemaligen Karners des Klosters Pernegg zelebrierten die hw. Herrn Sebastian Kreit, OPraem. und unser Pfarrer, KR Richard Jindra, eine stimmungsvolle Hl. Messe.

Im Anschluss daran führte Herr Sebastian durch „seine“ gotische Hallenkirche, die größte dieser Art in Niederösterreich und erklärte ausführlich die Geschichte von Kloster, Kirche und Orgel; letztere wurde im 17. Jahrhundert geschaffen. Sodann zeigte er den Interessierten  einen Teil des alten Frauenklosters. Nach dem Mittagessen in „Gallien“, einer kulinarischen Erlebniswelt im Waldviertel, die von den Teilnehmern bestens angenommen wurde, ging es weiter zum Stift Geras, wo wir bereits von unserer Führerin erwartet worden sind. Nach der Besichtigung der Kirche, der Bibliothek, der Byzantinischen Kapelle-einer sakralen Rarität, und des Marmorsaals mit den Originalfresken von Paul Troger, ging es wieder zurück in unsere Heimatorte.