Taizegebet,Pfarre Heiligeneich

 

Kanzleistunden

Pfarre Heiligeneich

KANZLEISTUNDEN SOMMER 2020


Tel:  +43 (0) 2275  5308 und

           0676 8266 33139


Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  


DIENSTAG          
9 - 11 Uhr  

                         16 - 19 Uhr 

DONNERSTAG     9 - 11 Uhr


 

oder nach telefonischer Vereinbarung mit der Pfarre Zwentendorf:

Tel: 02277 2404 oder 0676 8266 33139

 

Pastoralassistentin PAss Sabine Müller-Melchior

Mittwoch 9 - 12 

Termine

Keine Termine

Legio Mariens

  

 

JEDEN MITTWOCH um 19:30 UHR:

Treffen im Pfarrheim

JEDEN ERSTEN FREITAG IM MONAT:

Anbetung in der Pfarrkirche

  

 

Weiterlesen...

FIRMUNG 2019

In der Pfarre Heiligeneich wird am 8. Juni 2019 um 9 Uhr eine PFARRFIRMUNG stattfinden. Der Spender des Firmungssakraments wird Prälat KR Mag. Maximilian Fürnsinn sein.

Alle Jugendlichen, die jetzt in der 7. oder 8. Schulstufe bzw. älter sind und sich für das Firmungssakraments interessieren, sollen sich bitte bis spätestens 2. Dezember 2018 in der Pfarrkanzlei in Heiligeneich melden.

Anmeldeformulare liegen in der Pfarrkirche und in der Pfarrkanzlei auf. In der NMS Heiligeneich werden die Anmeldeformulare an die Schüler/innen verteilt werden.

Der 1. Elternabend wird am 17. Dezember 2018 um 19 Uhr im Pfarrheim stattfinden.

Pfarrer Kazimierz Sanocki und das Firmteam mit Pastoralassistentin Sabine Müller-Melchior und Pfarrhelferin Barbara Berger freuen sich auf einen interessanten, lustigen, spannenden und geisterfüllten gemeinsamen Weg bis zur Firmung und darüber hinaus.

 

herunterladen: Anmeldung zur Firmvorbereitung

 

Abschied von Pfarrer Jindra

 

verabschiedung-pfarrer2018-260

Pensionierungsfeier für Pfarrer KR Richard Jindra

am 2. September 2018

 

„Niemals geht man so ganz, irgendetwas bleibt immer…!

Ein Gedanke des Trostes gepaart mit ein wenig Resignation und Trauer. Immerhin war KR Richard Jindra 34 Jahre Pfarrer in der Pfarre Heiligeneich. Viele der Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde kannten nur ihn als Repräsentanten der Kirche: Religionslehrer, Kurat der Feuerwehr, des Roten Kreuzes, des Kameradschaftsbundes, geistlicher Assistent der Katholischen Männerbewegung der Diözese, etc. Er bekleidete einige Jahre die Position des Dechanten des Dekanats Herzogenburg und ist hochgeachteter Ehrenbürger der Marktgemeinde Atzenbrugg. Und nun geht diese Persönlichkeit in Pension; am 1. September 2018 trat er seinen verdienten und gesundheitlich notwenigen Ruhestand an!

Weiterlesen...